Allgemeine Teilnahmebedingungen

Nachfolgende Bedingungen gelten für Seminare und Bildungsurlaube des Bildungszentrum 3L e.V.

§ 1 Anmeldung

1.1. Die Anmeldung kann telefonisch, schriftlich oder mit dem Kontaktformular erfolgen.
1.2. Das Bildungszentrum bestätigt die Anmeldung schriftlich. Nach erfolgter Bestätigung gilt die Anmeldung als verbindlich.
1.3. Die personenbezogenen Daten werden elektronisch verarbeitet und gespeichert. (Hinweis gem. §33 Bundesdatenschutzgesetz)

§ 2 Gebühren

2.1. Für die Teilnahme an Bildungsveranstaltungen werden in der Regel Gebühren erhoben.
2.2. Sie richten sich nach den angekündigten Seminaren und Bildungsurlaubsangeboten.
2.3. Die Teilnahmegebühren sind im Voraus entsprechend den für die jeweiligen Veranstaltungen geltenden Zahlungsbedingungen fällig.

§ 3 Durchführung

3.1. Die Durchführung einer Bildungsveranstaltung ist an eine notwendige Mindestteilnehmendenzahl gebunden. Bei ungenügender Nachfrage kann die Veranstaltung abgesagt werden. Bereits entrichtete Gebühren werden dann in voller Höhe erstattet.
3.2. Hoheitliche Maßnahmen, Naturkatastrophen, Verkehrsstörungen, Störungen in der Energie- und Rohstoffversorgung und sonstige Fälle höherer Gewalt, also außergewöhnliche Ereignisse, die wir nicht zu vertreten haben, befreien uns für die Dauer ihrer Auswirkungen von unserer Verpflichtung zur Vertragserfüllung.
3.3. Das Bildungszentrum ist für den pädagogischen Teil der Bildungsveranstaltungen verantwortlich. Sollte aus Gründen, auf die das Bildungszentrum keinen Einfluss hat, der Veranstaltungsort geändert werden, das Lehrpersonal verhindert oder gewechselt werden, bleibt die eingegangene Verpflichtung zur Teilnahme bestehen.

§ 4. Pflichten des /der Teilnehmenden

4.1. Mit der Anmeldung ist die Verpflichtung zur Teilnahme an allen Seminarphasen verbunden.
4.2. Teilnehmende, die vorsätzlich oder grob fahrlässig gegen die Veranstaltungsdisziplin verstoßen oder durch ihr Verhalten den Erfolg des Seminares (oder Bildungsurlaub) gefährden, können von der weiteren Teilnahme an der Bildungsveranstaltung ausgeschlossen werden. Ein Anspruch auf Gebührenerstattung besteht nicht.

§ 5 Widerrufsrecht

5.1. Der Teilnehmende hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag der Anmeldung.
Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Teilnehmende, dem Bildungszentrum 3L e.V. (Innsbrucker Str. 43, 28215 Bremen ) mittels einer eindeutigen Erklärung den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

5.2. Folgen des Widerrufs
Nach Eingang des Widerrufs werden alle Vorauszahlungen zurück überwiesen.

§ 6 Rücktritt

6.1. Der Rücktritt von einer Bildungsveranstaltung bedarf der Schriftform.
6.2. Der Rücktritt ist kostenlos (auch nach Ablauf des Widerrufsrechts) bis zur Zahlung der Restsumme einer Veranstaltung(siehe Rechnung). Die Anzahlung wird erstattet.
6.3. kostenpflichtiger Rücktritt
Nach Ablauf der Zahlungsfrist ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Die volle Teilnahmegebühr ist zu entrichten und kann nicht erstattet werden.

§ 7 Haftung

Eine Haftung für Unfälle, Sach- und Personenschäden, Verlust von Garderobe und anderen Gegenständen auf dem Hin- und Rückweg sowie für die Dauer des Aufenthalts in den jeweiligen Unterrichtsräumen wird nicht übernommen.

§ 8 Gerichtsstand Ist Bremen

Stand : 29.01.2016

Geschäftsführung